Das Fest der Goldmakrele in Cala Ratjada

Im Gespräch mit den beiden Hoteldirektoren des wunderschönen und außergewöhnlichen Hotels Son Moll Sentits, Michel und Sebastian erfuhr ich vom „Fest der Goldmakrele“, welches einmal pro Jahr, immer Anfang Oktober in Cala Ratjada stattfindet.

13. Mostra de la Llampuga
13. Mostra de la Llampuga

Denn Anfang Herbst beginnt die Llampuga (Goldmakrele) Saison. Zu diesem Fest reisen die Bewohner und Touristen der Insel nach Cala Ratjada und feiern ein Fest zu Ehren des Llampuga Fisches. 21 Stände rund um den Hafen werden von Hotels und Restaurants aus Cala Ratjada und seiner Umgebung betrieben. Hiervon bietet jeder ein eigenes individuelles Goldmakrelen Gericht an. Michel und Sebastian erzählten mir, dass sie beide vor Ort sein werden, um den Besuchern ihr Fischgericht vertretend für die Serrano Hotels anzubieten. Die Fischgerichte werden in kleinen Portionen zu je zwei Euros verkauft. Das bietet den Besuchern die Möglichkeit, viele verschiedene Gerichte zu probieren. Man geht von Stand zu Stand und schaut, was die Leute bieten und probiert – eine tolle Idee denke ich jetzt!

Das Serrano Gericht
Das Serrano Gericht

Denn Anfangs hielt sich meine Motivation für dieses Fest in Grenzen. Ich bin nämlich alles andere, als ein Fan von Fisch. Lediglich Tunfisch auf Pizza oder in Salat oder Lachs zu Nudeln habe ich bisher gegessen. Doch ich habe allen Mut zusammengenommen, als Michel mich vom Serrano-Stand aus erblickte und mir ein lecker ausschauendes Gericht aus einer Art Pfannkuchen mit Fischfüllung und Pilzsoße zum Probieren anbot. Und tatsächlich schmeckte es mir so gut, dass ich hiernach noch zwei weitere Llampuga Gerichte probierte: Llampuga in Risotto und Kartoffelbrei mit Llampuga-Getreide-Schnitzel. Die Menschen, von denen die Meisten Mallorquiner sind, ziehen von Stand zu Stand, unterhalten sich mit den Köchen und plaudern mit Bekannten, Freunden oder Familie. Dazu läuft spanische Musik im Hintergrund, zu welcher der ein oder andere mitsummt oder sogar beginnt ein wenig zu Tanzen. So werden jährlich über 7000 Kilo des leckeren Fisches in verschiedenster Weise verkauft. Als ich satt war und jeden Stand und jedes Gericht einmal gesehen hatte, beschloss ich einen kleinen Spaziergang zur anderen Seite des Hafens zu machen. Von dort aus konnte man das Spektakel wunderbar überblicken. Dort genoss ich die Sonne im Gesicht und lies den Tag ausklingen, bevor ich mich auf den Weg zurück nach Palma machte. Die Zeit in Cala Ratjada war viel zu kurz und aus dem Son Moll Sentits wollte ich gar nicht erst auschecken. Ich werde auf jeden Fall zurück kommen!

Vera B.

Urlaub auf Mallorca macht man nicht im Winter, sondern im Sommer, weil es um diese Zeit auf der Balearen Insel am schönsten ist? Das muss doch nochmals hinterfragt werden! Schließlich fühlt sich der Winter auf Mallorca mit seinen 18 Grad Höchsttemperaturen an wie Frühling bei uns. Mein Name ist Vera, ich bin duale Studentin und verbringe die nächsten drei Monate meines Studiums auf Mallorca. Ich schwimme gegen den Strom und bereise im Gegensatz zu den meisten anderen Mallorca Urlaubern die Insel im Herbst und Winter. Ich möchte beweisen, dass die Insel viel mehr, als nur Sonne, Strand und feine Tapas zu bieten hat und dabei jeden Winkel und jede Ecke der Insel erkunden. Von meinen Erlebnissen und Erfahrungen berichte ich hier in diesem Blog - Viel Spaß beim Lesen!

Weitere Artikel des Autors - Webseite des Autors

Follow Me:
Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.