Das Hilton Sa Torre – „ein verstecktes Juwel, was nur darauf wartet, entdeckt zu werden“

… so beschreibt sich das Hilton Sa Torre selbst. Und es ist ein Juwel, dessen verschiedene Seiten ich heute mit Anaelle Camillo zusammen entdecken durfte. Sie führte mich durch die Hotelanlage und zeigte mir, was das Hotel zu bieten hat. Ich lernte sie durch ihre freundliche Art sofort mögen.

Frühstücksbuffet im Hilton Sa Torre
Frühstücksbuffet im Hilton Sa Torre

Das familienfreundliche Hilton Hotel verfügt über zwei verschiedene Restaurants, eine Bar und eine Poolbar. Gestern Abend aß ich im Restaurant Arxiduc Lachs und mallorquinischen Algensalat. Habt ihr schon einmal Algensalat gegessen? Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass man Algen essen kann – war aber sehr lecker! Zum Frühstück durfte ich mich am Buffet bedienen. Dort gab es Brötchen, verschiedenste Wurst- und Käsesorten, mehrere Brotaufstriche, Müsli, frische Früchte und warme Gerichte, wie Rührei, Würstchen und Bacon. Dazu wurden verschieden Säfte wie Apfel-, Orangen- oder Pfirsichsaft und frischer Kaffee angeboten. Sowohl der Innenraum des Restaurants, als auch der Außenbereich sind total gemütlich eingerichtet.

Wellness & Spa
Wellness & Spa

Hotel-Hilton-Sa-Torre-Llucmajor-MallorcaAuf dem Hotelgelände befinden sich insgesamt drei Aussenpools. Zwei Familienpools und ein adults-only Pool. Mir persönlich war es gestern etwas zu kalt für den Pool, weshalb ich mich mit Handtuch und Bademantel ausrüstete und den Wellness- und Spabereich besuchte. Wow! Ich liebe diesen Bereich des Hilton Sa Torre’s. Ich startete mit einem Fußbad, bei dem mir in einem kleinen Becken durch mehrere Massagedüsen die Füße in warmem Wasser massiert wurden. Danach ging’s ab in die Saune. Nach 10 Minuten merkte ich (denn ich mochte Sauna noch nie…), dass mir die Sauna zu heiß und die Luft dort viel zu trocken waren. Ab in’s Dampfbad. Danach einmal den Körper komplett mit Crasheis einreiben. Mit Gänsehaut ging es dann in eine Dusche nebenan, in der insgesamt fünf Knöpfe an der Wand angebracht waren. Natürlich musste ich alle nacheinander ausprobieren. Jeder von ihnen hatte eine andere Funktion: Massagedusche, Regendusche, Dampfdusche, … Sehr cool! Ein beheizter Pool nebenan ist ausgestattet mit verschiedenen Whirlsitzen, Wasserfontänen und Massagedüsen. Die gemütlichen Ruheliegen um den Pool herum, laden nach einem Rundgang durch den Wellness und Spa Bereich zum Entspannen ein.

Für die Sportler..
Für die Sportler..

Für die Sportler unter den Gästen gibt es einen Tennisplatz, einen Fußballplatz und ein Joggingpfad auf dem Grundstück des Hotels. Außerdem bieten die drei Outdoorpools die Möglichkeit, Schwimmen zu gehen. Das Hilton Sa Torre verfügt außerdem über einen Fitnessraum mit Sportgeräten und bietet den Gästen einen Fahrradverleih an.

Für Besucher oder Besuchergruppen die geschäftlich auf der Insel unterwegs sind, gibt es Bürozimmer und insgesamt 14 Konferenzräume. Diese Räume werden jedoch nicht nur für Konferenzen und Sitzungen genutzt, sondern können auch in große Festsäle umgewandelt werden, in denen beispielsweise mehrmals jährlich Hochzeiten stattfinden.

… Ja, das Wort „Juwel“ passt, denn beim Besuch des wunderschönen Hilton Hotel’s bleiben wirklich keine Wünsche offen!

 

Vera B.

Urlaub auf Mallorca macht man nicht im Winter, sondern im Sommer, weil es um diese Zeit auf der Balearen Insel am schönsten ist? Das muss doch nochmals hinterfragt werden! Schließlich fühlt sich der Winter auf Mallorca mit seinen 18 Grad Höchsttemperaturen an wie Frühling bei uns. Mein Name ist Vera, ich bin duale Studentin und verbringe die nächsten drei Monate meines Studiums auf Mallorca. Ich schwimme gegen den Strom und bereise im Gegensatz zu den meisten anderen Mallorca Urlaubern die Insel im Herbst und Winter. Ich möchte beweisen, dass die Insel viel mehr, als nur Sonne, Strand und feine Tapas zu bieten hat und dabei jeden Winkel und jede Ecke der Insel erkunden. Von meinen Erlebnissen und Erfahrungen berichte ich hier in diesem Blog - Viel Spaß beim Lesen!

Weitere Artikel des Autors - Webseite des Autors

Follow Me:
Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.