Eine Sicht von Alcudia bis Palma – Das Kloster Cura

Hallo Zusammen, ich bin die Klosterkatze und heiße euch herzlich im Santuari de Cura, dem Kloster Cura willkommen! Habt ihr gut hergefunden? So wie alle Gäste, die uns hier oben auf dem Puig de Randa besuchen, empfange ich euch bereits am Parkplatz vor dem Kloster und lasse mich erstmal ordentlich durchknuddeln und streicheln, bevor ich euch das Kloster zeigen möchte.

Ganz herzlich wurde ich hier begrüßt
Ganz herzlich wurde ich hier begrüßt

Wir befinden uns hier 543 m.ü.M. auf einem Berg namens Puig de Randa, zwischen den Dörfern Algaida und Llucmajor so ziemlich in der Inselmitte. Neben dem Kloster Cura gibt es auf dem „Dreiklosterberg“ noch zwei weitere Klöster, von welchen das Franziskanerkloster Cura jedoch das kulturgeschichtlich Bedeutsamste ist.

So, nun aber los, folgt mir! Hier seht ihr den Torbogen, durch den wir in den ersten Innenhof des Klosters gelangen. Links die Rezeption, in der ihr Christoph antreffen könnt, der euch bei Fragen oder Anliegen stets zur Seite steht. Lasst uns zunächst unsere kleine Kapelle besichtigen. Gefällt sie euch? Mit ihrem Bau wurde Mitte des 15. Jahrhunderts begonnen.

Eine kleine Kapelle
Eine kleine Kapelle

Einige Zeit später wurde sie um einen Anbau erweitert, wo damals Schüler der katalanischen Grammatik belehrt wurden. Heute haben wir hier eine Art kleines Museum, in welchem ihr Bücher, Kunstwerke und alte Möbel aus der damaligen Zeit betrachten könnt.

Die gemütlichen Zimmer im Kloster Cura
Die gemütlichen Zimmer im Kloster Cura

Ihr wollt hier heute übernachten? Wir haben hier insgesamt 33 Zimmer, die wir an unsere Gäste vermieten. Bei Christoph könnt ihr eure Schlüssel abholen. Ich warte hier auf euch und zeige euch anschließend unsere erst neulich renovierten Zimmer… Im Oktober diesen Jahres fand die Neueröffnung unserer Herberge hier im Kloster Cura nach der Renovierung der Zimmer statt. Unsere Zimmer sind (je nach Kategorie) mit einem Einzel- oder Doppelbett, mehreren Sitzmöglichkeiten und einem Bad ausgestattet. Nun das Beste – kommt mit auf den Balkon!

Hier kann man sogar bis zur Insel xxx sehen
Hier kann man sogar bis zur Insel Cabrera sehen

 

Von hier aus kann man bis zur Bucht von Palma sehen. Seht ihr den Flughafen? Und hier, etwas mehr links sehen wir Es Trenc und dahinter die kleine Insel Cabrera. Wahnsinn, nicht?! Gerne könnt ihr gleich einmal um das Kloster herum spazieren. Auf der anderen Seite nämlich könnt ihr die Bucht von Alcudia sehen. Bei gutem Wetter sind es insgesamt über 30 Dörfer Mallorca’s, die wir von unserem Standort auf der Spitze des Puig de Randa sehen können.

Habt ihr Hunger? Oder Durst? Die Treppen runter und einmal durch die große Tür rechts gelangt ihr zu unserem Restaurant und zur Bar. Und glaubt mir, es lohnt sich! Dort werdet ihr mit typisch mallorqinischen, frisch zubereiteten Gerichten verwöhnt. Lasst euch überraschen!

So, dann lass ich euch nun allein. Wenn ihr etwas Zeit über habt, wisst ihr wo ihr mich finden könnt. Ich freue mich stets auf Gesellschaft und Streicheleinheiten!

 

Vera B.

Urlaub auf Mallorca macht man nicht im Winter, sondern im Sommer, weil es um diese Zeit auf der Balearen Insel am schönsten ist?
Das muss doch nochmals hinterfragt werden!

Schließlich fühlt sich der Winter auf Mallorca mit seinen 18 Grad Höchsttemperaturen an wie Frühling bei uns.

Mein Name ist Vera, ich bin duale Studentin und verbringe die nächsten drei Monate meines Studiums auf Mallorca. Ich schwimme gegen den Strom und bereise im Gegensatz zu den meisten anderen Mallorca Urlaubern die Insel im Herbst und Winter. Ich möchte beweisen, dass die Insel viel mehr, als nur Sonne, Strand und feine Tapas zu bieten hat und dabei jeden Winkel und jede Ecke der Insel erkunden.

Von meinen Erlebnissen und Erfahrungen berichte ich hier in diesem Blog – Viel Spaß beim Lesen!

Weitere Artikel des Autors - Webseite des Autors

Follow Me:
Google Plus

Ein Kommentar zu “Eine Sicht von Alcudia bis Palma – Das Kloster Cura

  1. Hallo Vera,

    ich finde Mallorca im Winter/Frühling am schönsten. Ich komme nur in der „kalten“ Jahreszeit auf die Insel und jedes Mal begeistert sie mich wieder. Im Sommer reizt es mich nicht, hierher zu kommen. Dann ist es mir viel zu heiss und man kann viele Dinge nicht machen. Ich fahre im Winter immer Motorrad auf Mallorca, das ist einfach die schönste Zeit dafür. Das nächste Mal komme ich aber erst im April wieder – leider.
    Ich wünsche dir ganz viel Spass auf der wuunderschönen Insel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.